Donnerstag, 16. Februar 2012

Naturkosmetik

Ob in der Drogerie oder Parfumerie, das Angebot an Kosmetika ist riesig. Schön designte Verpackungen und wohlklingende Namen locken den Verbraucher das Produkt zu kaufen. Viele dieser Kosmetika enthalten jedoch synthetische Inhaltsstoffe und bei manchen Produkten werden auch Fragen nach möglichen Tierversuchen laut.
Einige Hersteller haben deshalb den Trend erkannt, dass immer mehr Verbraucher auf Naturkosmetik vertrauen und ihre Pflegeprodukte auch nach diesem Kriterium auswählen.

Quelle Bild: naturkosmetik.info

Was aber unterscheidet Naturkosmetik von den herkömmlichen Produkten und was macht sie so besonders?  Eine genaue Definition gibt es bis heute nicht dazu, klar ist jedoch, dass Naturkosmetikprodukte aus natürlichen Rohstoffen hergestellt sind. Das bedeutet, dass trotz fehlender Definition bestimmte Inhaltsstoffe wie Silikone, Parabene und synthetische Duftstoffe bei der Herstellung nicht verwendet werden. Die Inhaltsstoffe sind also meist pflanzlicher Herkunft. Dazu zählen die bekannten Stoffe wie Olivenöl, Sheabutter und Bienenwachs. Ergänzt wird das  durch natürliche Aromen, ätherische Öle und Kräuterextrakte. Natürlich gibt es weitaus mehr Alternativen als die hier genannten.

Obwohl die Vorteile von Naturkosmetik auf der Hand liegen, ist das Angebot hierfür wesentlich kleiner und übersichtlicher. Einige Firmen, wie Lavera, Weleda und Eubonia sowie einige noch weniger bekannte Hersteller bieten ihre erlesenen Produkte bereits im Versandhandel auf naturkosmetik.info an.

Quelle Bild: naturkosmetik.info

Schaut man sich die angebotenen Produkte näher an, dann erkennt man, dass es für jedes Pflegebedürfnis auch in der Naturkosmetik die passende Alternative gibt. Ob Gesichtspflege, Shampoo oder Duschbad, all diese Produkte werden hier angeboten. Der Versand innerhalb Deutschlands ist versandkostenfrei.
Preislich liegt die Naturkosmetik natürlich höher als zum Beispiel bei einem Drogerieprodukt. So kann ein Shampoo mit 200 ml Inhalt um die 7,98 EUR kosten. Das liegt aber sicherlich auch an der Herstellung, die aufwendiger ist, als bei anderen Produkten. 

Für welche Pflege man sich entscheidet, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Aber vielleicht überlegt man beim nächsten Einkauf genauer, welches Produkt man in den Korb legt, wenn man weiß was die Produkte unterscheidet und mit welchen Inhaltsstoffen man selbst am besten leben kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen